2014
"Macht", Kunsthaus Hamburg

"Fliegende Gärten" im Künstlerhaus Sootbörn

"Lustgarten", 100 Jahre Hamburger Stadtpark ,
Ausstellung im Sierichschen Forsthaus, Hamburg

"Alles wunderbar", Cranach-Stiftung, Lutherstadt Wittenberg

"Gesamtfassungsvermögen 1560 Personen",
Hochbunker in der Friedensallee, Hamburg

"Freiräume", Hamburg

"Film ab" im Rahmen des Projekts "Rialto, Rialto", Wilhelmsburg, Hamburg

"Siebenerlei", Galerie Speckstrasse, Hamburg

2013
"Laubenland", Heimgartenbund Altona e.V., Hamburg

"kroko im Rathaus", Hamburger Rathaus, Hamburg

2012
"Da liegt der Hund begraben", WinterhuderKunstsalon, Hamburg

2011
"Zwickau Calling", Kunstverein "Freunde Aktueller Kunst", Zwickau

"kroko´s Tierleben", SchauRaum, Hamburg-Harburg

"Sammlung kroko", Westwerk, Hamburg

2010
"Inventar", Kunst- und Kulturverein LINDA eV, Hamburg

2008
"Speichern unter...", Hanseartworks, Salzwedel

2007
"Der Topf, die Tasse, die Köchin und der Kopf",
KunstNah, Hamburg

"kroko - das wahre Leben", Buchhandlung
Sautter und Lackmann, Hamburg

"Art goes Heiligendam", Rostock

"Fuhrmann's Tiergarten", Hamburg

2006
"86 Kastanien", Galerie Walden, Berlin

"Steuermann, fass das Steuer an", Einstellungsraum, Hamburg

"Der Vogel ist ausgeflogen", C15, Hamburg

2005
Anhaltische Gemäldegalerie, Dessau

2004
"Man muß durch das Leben gehen, wie durch einen einsamen Wald", Marstall, Ahrensburg

2003
"Standpunkte", Kunsthalle Hamburg

 

Jutta Konjer ------------------------------------Manfred Kroboth--------------------------------------Publikationen---------------------------------------Texte--------------------------------------- Vita ---------------------------------------- Kontakt

 

Altona Magazin, Winter 15/16

 

 

Nachruf auf Manfred Kroboth
(25.01.1966 – 25.10.2015)

 

 

Wir trauern um Manfred Kroboth. Im Oktober verstarb der Künstler und Kurator unerwartet an einem Herzversagen.

 

Manfred Kroboth war ein „Urgestein“ der Hamburger Kunstszene.

Für das Kulturfestival altonale führte er viele Jahre die Rundgänge zur „Kunst im Schaufenster“ und hat damit den Wettbewerb um den altonale Kunstpreis einem breiten Publikum nähergebracht. Mit Sachverstand und Humor erläuterte er die künstlerischen Strategien und gewährte unterhaltsame Einblicke in den Stadtteil – die Menschen haben ihn dafür geliebt. Seine Führungen gehörten zu den Highlights der kunstaltonale.

 

Wir werden MKünstlerin Jutta Konjer.

 

Monika Baum

Leitung kunst altonale

 

Wir bitten um Unterstützung für die Aufarbeitung seines künstlerischen Nachlasses.